Modul 1 – Sprache

Wissensprüfung I – Sprache

Intro

Jemand bittet Dich, etwas zu notieren und plötzlich stolperst Du über die Schreibweise bzw. Bedeutung eines bestimmten Wortes. Stell Dir jetzt weiter vor, dass Dein geschriebener Text an eine dritte Person weitergeleitet wird, die daraufhin etwas Bestimmtes erledigen oder besorgen soll … und Deine Notizen ergeben keinen Sinn!

Polizisten (m/w/d) haben es tagtäglich mit jeder Menge Daten und Texten zu tun. Sei es bei der Aufnahme eines Tathergangs, bei der Niederschrift einer Beschwerde oder Anzeige, bei der Aufnahme von Personen- und Objektdaten oder einfach nur bei der Korrespondenz intern und extern. Einwandfreies Deutsch (auch in der Amtssprache) ist für Polizisten (m/w/d) einfach unabdingbar.

,

ABLAUF DER PRÜFUNG

In einem festgesetzten Zeitrahmen wird Eure Kompetenz der deutschen Sprache auf Herz und Nieren (Rechtschreibung, Grammatik, Wortanalogien, Lückentexte, etc.) überprüft und nachfolgend ausgewertet.

b

VORGABEN AUF EINEN BLICK

Alle Bewerber (m/w/d) müssen eine gegebene Anzahl von Aufgaben in einem vordefinierten Zeitfenster abarbeiten. Die Häufigkeit der richtigen Antworten (im definierten Zeitfenster) bestimmt das Ergebnis des Tests.

 

ZUSAMMENFASSUNG

Deutsch fehlerfrei zu schreiben, die Grammatik zu beherrschen, Inhalte korrekt zu erfassen und wiederzugeben sind essentielle Anforderungen an Polizeibeamte (m/w/d), um ihren Job einwandfrei ausführen zu können.

Situation und Vorbereitungstipps

Prüfungssituation in der
Wissensprüfung Sprache

Wir haben Euch hier eine klassische Prüfungssituation als Video vorbereitet. Ihr seht, wie sich ein Bewerber durch den aktuellen Deutschtest arbeitet und bekommt einen kleinen Einblick davon, was ihm während des ganzen Testverfahrens an Fragestellungen (und auch an Gedanken) durch den Kopf geht.

Hinweis: Es handelt sich hierbei natürlich nicht um die Originalfragen und Aufgaben, da wir diese nicht abbilden dürfen. Und außerdem wollen wir ja schließlich sehen, wie Ihr in Deutsch und Grammatik abrockt.

ANSPRECHPARTNER Bremen

Frau Nicole Erhardt, T: 0421 36212644
Herr Frank Becker, T: 0421 36212645
einstellungen@polizei.bremen.de 

Ansprechpartner BremeRHAVEN

Herr Kai Steffens, T: 0471 953 1330
Herr Tom Kurzweg, T: 0471 953 1331
einstellungen@polizei.bremerhaven.de

Wir freuen uns,
von dir zu hören

Die Polizeien Bremen und Bremerhaven

Bewerbermanagement

info@fit-genug.de

Hinweis und Zustimmung zur Nutzung des Kontaktformulars | Kein Versand ohne Zustimmung (Ankreuzen) möglich

Ich bestätige mit Ankreuzen des obigen Kästchens, dass ich die folgende Erklärung verstanden habe: Wir weisen Sie darauf hin, dass die hier angegebenen Daten per E-Mail übermittelt werden. Dabei handelt es sich um ein nicht sicheres Übermittlungsverfahren und Sie sollten keine sensiblen Daten in das Formular eintragen. Sie sind einverstanden, dass die Polizei Bremerhaven (Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31, 27576 Bremerhaven, Telefon 0471 – 95 31 330, einstellungen@polizei.bremerhaven.de) Ihre personenbezogenen Daten (Name, Telefonnummer und E-Mailadresse) für eine Kontaktaufnahme elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. (Datenschutzerklärung) Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail, telefonisch oder postalisch für die Zukunft widerrufen.



Wenn Sie unsere Seite weiter nutzen (wollen), stimmen Sie bitte der Nutzung von Cookies zu | Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies betreffend Ihres Besuchs setzen. (siehe Datenschutzerklärung)

Schließen